Mutterschaft

Unser zweites Kind wird bald zur Welt kommen und ich nehme dieses Ereignis zum Anlass, mir einige Gedanken zum Thema Mutterschaft zu machen.

Die zweite Schwangerschaft ist ganz anders als die erste. Ich bin gegenüber dem Kind viel unaufmerksamer, weil ich ja auch viel abgelenkter bin. War bei meiner ersten Tochter noch jeder Mucks aufregend und besonders, fühle ich mich nun schon fast wie eine Rabenmutter, weil ich so wenig mit meinem ungeborenen Kind kommuniziere.
Ich hoffe, sie nimmt es mir nicht übel, aber ich bin einfach viel zu eingespannt in Familie, Haushalt, Praxis und das Leben, so das die Schwangerschaft auch wie im Fluge vergangen ist und dieser besondere Zustand fast schon Normalität ist. Zumal die beiden nicht weit auseinander sind.
Muttersein bedeutet für mich die Erfüllung aller Sehnsüchte und Wünsche.
Ich kann das wirklich so sagen, bin ich doch erst recht spät Mutter geworden und habe ich mich auch viele Jahre gegen dieses Lebenskonzept gesträubt.
Ich habe es perfekt vor mir selbst verborgen, wie sehr ich mir dieses Leben wünschte, so das ich tausend Dinge ausprobiert habe, nur um von meinem Herzenswunsch abzulenken.
Wirklich glücklich hat mich nichts gemacht. Keine Beziehung, kein noch so spannendes Projekt, auch keine Arbeit, keine Stadt...
Bis vor 4 Jahren hätte ich auch nicht geglaubt, das ich hier in diesem Leben, mit meinem Mann und den Kindern so glücklich sein kann, wie ich es heute bin.
Klar!
Ich habe ganz viel dafür getan, um es mir überhaupt zu erlauben so glücklich und unbeschwert sein zu können, wie ich es jetzt bin.
Jemand hat mal gesagt, das meine erste Tochter mir das Leben gerettet hat.
Ich fühle das!
Ich bin angekommen.
Die Reise war lang und sehr beschwerlich.
Und es ist meine Bestimmung, war es immer...
"Warum in die Ferne schweifen, wenn das Gute liegt so nah?"
Mein Gutes liegt bloß drei Häuser weiter, doch ohne diese Reise hätte ich das niemals sehen können.
Wir sing gespannt, wer da nun dazu kommt und freuen uns bald sagen zu können: "Wir sind jetzt 4!"


Kommentar schreiben

Kommentare: 0